Die ERLE e.V.

 für den Erhalt der Lebensqualität im Raum Kisslegg, Bad Wurzach und Leutkirch

 

Willkommen auf unserer Webseite

Liebe Mitbürger/-innen,



im Weiler Rahmhaus existieren zwei Speiseresteentsorgungsbetriebe. Die Bürgerinitiative ERLE gründete sich Mitte 2014, um eine Vergrößerung eines der beiden Abfall-Entsorgungsbetriebe, der BRV zu verhindern. Bislang dürfen u.a. überlagerte Lebensmittel, Speisereste aus Altenheimen, Kantinen und Gaststätten, tierische Ausscheidungen, Futtermittelabfälle, Fettabfälle aus Schlachthöfen und der Lebensmittelindustrie, Molke, Brauereiabfälle, Schlämme aus Reinigungsprozessen, Markabfälle etc. in die Anlage eingebracht werden.


Von der Ausbringung der übelriechenden Gärreste aus dieser Entsorgungsanlage sind viele Grünland- und Ackerflächen in der Region Kißlegg, Bad Wurzach und Leutkirch betroffen.


Bei dem von der Firma BRV gestellten Antrag soll


  • die Durchsatzmenge von derzeit 49t/Tag auf bis zu 170t/Tag erhöht werden
  • eine Gärrestetrocknungsanlage gebaut werden


Nach Jahren der Tolerierung des übelriechenden Gestanks durch Anlage und Gärresteausbringung, fortschreitende Zerstörung der Straßen durch den Schwerlastverkehr, Lärmbelästigungen der Nachbarn, Zerstörung von Immobilienwerten im Einzugsbereich der Entsorgungsanlage und ökologische Bedenken bezüglich des ausgebrachten Gärsubstrates und die nicht eingehaltene Zusicherung des Betreibers nicht mehr vergrößern zu wollen, ist nun für uns der Zeitpunkt STOPP zu sagen. Der Betrieb hat die maximal tolerierbare Größe an diesem Standort erreicht!



Die Thematik ist nach wie vor aktuell und eine bundesweite politische Problematik, der wir weiterhin als "Die ERLE e.V." Gehör verschaffen und die Bürger darüber informieren wollen.